Zwischen Himmel und Erde übernachten

Zwischen Himmel und Erde im Baumzelt übernachten

Ich bin Katrin und ein Draußenmensch. Im Freien bin ich am allerliebsten. Wald, Wiesen, Garten- Hauptsache Frischluft. Egal wie endlos die Sommertage sind, mir sind sie immer zu kurz. Ich will mehr.

Irgendwann, es muss vor mehr als 15 Jahren gewesen sein, kam mir die Idee draußen zu übernachten. Das leicht abschüssige Grundstück bot hierfür wenig gerade Fläche und ein wenig Abstand zu kleinen Krabbeltieren auf dem Boden fand ich auch verlockend. So baute ich mir aus ein paar recycelten Brettern und Latten ein Podest, welches ich kurzerhand in unseren alten Apfelbaum hängte. Eine Matratze drauf und leichtes Bettzeug, fertig war mein Sommerbett. Wie habe ich es genossen, dort in die Sterne zu sehen, die Fledermäuse zu bewundern, wenn sie auf der Jagd im Dämmerlicht durch die Krone des Baumes flitzten. Den Fortgang des Sommers zeigten die größer werdenden Äpfel an, die bei Wind in meinem Bett landeten. Manchmal hatte ich nachts Besuch von einer unserer Katzen. Als die Lamas eingezogen waren, konnte ich nicht genug davon haben, sie morgens beim Wiederkäuen zu beobachten.

Wenig komfortabel war der Schlafplatz allerdings bei plötzlichem Regen. Dann hieß es schnell alles mit Folie abdecken, Bettlektüre und sonstige liebgewonnene Kleinigkeiten sichern und selbst ins Haus flüchten. Immer wieder habe ich versucht, auch unter der Regenplane zu schlafen. Erholsam und angenehm ist anders.

Dennoch, die Freiheit und das wunderbare Sommergefühl haben mich für einige Jahre viele Nächte unterm Apfelbaum schlafen lassen.

Und dann schickte mir mein Sohn einen Link. Die Fotos auf der Website zeigten ein futuristisch anmutendes Zelt an den schönsten Orten. Werbefotos eben. Ich war sofort angefixt und im gleichen Sommer hatte ich mein erstes Tentsile. Und ich kann sagen: ich liebe es.

Die schwebende Konstruktion zwischen drei Bäumen vermittelt noch mehr Schwerelosigkeit als meine Plattform. Auch die Aussicht in den sommerlichen Himmel ist noch freier, da ich ja zwischen den Bäumen nächtige. Ein dichtes Meschgewebe hält krabbelnde und fliegende Insekten ab. Damit ist es möglich, im Schein der Stirnlampe noch ein wenig zu lesen ohne komplett von Mücken vernascht zu werden. Für Dauerdraußenschläfer  ist jedoch das zuverlässig wasserdichte Raincover das vielleicht wertvollste Tool. Auch bei kräftigem Regen kann ich so in meinem Sommerquartier übernachten. Das Gefühl, warm und trocken, sanft schaukelnd dem Regen zu zuhören- hinreißend.

Natürlich ist oben ohne am schönsten. Sehen wie der Mond seine Bahn zieht, die Sterne im Laufe der Nacht ihre Position am Himmel verändern und auf Sternschnuppen warten, das ist herrlich.

Und wer sich nicht gleich ein Baumzelt kaufen möchte, der kann hier bei uns auf der Lamaweide oder im Wald  in lauen Sommernächten zwischen den Bäumen in die Stille lauschen, die Nachtvögel hören und in den Himmel schauen. Einfach nur tief und fest und wunderbar schlafen kann man im Baumzelt auch. Ist aber fast schon schade.

Ich bin ein Draußenmensch. Im Freien bin ich am allerliebsten. Wald, Wiesen, Garten- Hauptsache Frischluft. Egal wie endlos die Sommertage sind, mir sind sie immer zu kurz. Ich will mehr.

Irgendwann, es muss vor mehr als 15 Jahren gewesen sein, kam mir die Idee draußen zu übernachten. Das leicht abschüssige Grundstück bot hierfür wenig gerade Fläche und ein wenig Abstand zu kleinen Krabbeltieren auf dem Boden fand ich auch verlockend. So baute ich mir aus ein paar recycelten Brettern und Latten ein Podest, welches ich kurzerhand in unseren alten Apfelbaum hängte. Eine Matratze drauf und leichtes Bettzeug, fertig war mein Sommerbett. Wie habe ich es genossen, dort in die Sterne zu sehen, die Fledermäuse zu bewundern, wenn sie auf der Jagd im Dämmerlicht durch die Krone des Baumes flitzten. Den Fortgang des Sommers zeigten die größer werdenden Äpfel an, die bei Wind in meinem Bett landeten. Manchmal hatte ich nachts Besuch von einer unserer Katzen. Als die Lamas eingezogen waren, konnte ich nicht genug davon haben, sie morgens beim Wiederkäuen zu beobachten.

Wenig komfortabel war der Schlafplatz allerdings bei plötzlichem Regen. Dann hieß es schnell alles mit Folie abdecken, Bettlektüre und sonstige liebgewonnene Kleinigkeiten sichern und selbst ins Haus flüchten. Immer wieder habe ich versucht, auch unter der Regenplane zu schlafen. Erholsam und angenehm ist anders.

Dennoch, die Freiheit und das wunderbare Sommergefühl haben mich für einige Jahre viele Nächte  unterm Apfelbaum schlafen lassen.

Dann schickte mir mein Sohn einen Link. Die Fotos auf der Website zeigten ein futuristisch anmutendes Zelt an den schönsten Orten. Werbefotos eben. Ich war sofort angefixt und im gleichen Sommer hatte ich mein erstes Tentsile. Und ich kann sagen: ich liebe es.

Die schwebende Konstruktion zwischen drei Bäumen vermittelt noch mehr Schwerelosigkeit als meine Plattform. Auch die Aussicht in den sommerlichen Himmel ist noch freier, da ich ja zwischen den Bäumen nächtige. Ein dichtes Meschgewebe hält krabbelnde und fliegende Insekten ab. Damit ist es möglich, im Schein der Stirnlampe noch ein wenig zu lesen ohne komplett von Mücken vernascht zu werden. Für Dauerdraußenschläfer  ist jedoch das zuverlässig wasserdichte Raincover das vielleicht wertvollste Tool. Auch bei kräftigem Regen kann ich so in meinem Sommerquartier übernachten. Das Gefühl, warm und trocken, sanft schaukelnd dem Regen zu zuhören- hinreißend.

Natürlich ist  oben ohne am schönsten. Sehen wie der Mond seine Bahn zieht, die Sterne im Laufe der Nacht ihre Position am Himmel verändern und auf Sternschnuppen warten, das ist herrlich.

Dieses Erlebnis möchte ich gern Anderen ermöglichen. Und wer sich nicht gleich ein Baumzelt kaufen möchte, der kann hier bei uns auf der Lamaweide oder im Wald  in lauen Sommernächten zwischen den Bäumen in die Stille lauschen, die Nachtvögel hören und in den Himmel schauen. Einfach nur tief und fest und wunderbar schlafen kann man im Baumzelt auch. Ist aber fast schon schade.

Buchen Sie sich hier Ihre Erlebnisse.

Sie schlafen doch lieber drinnen?
Schauen Sie sich hier unsere schönen Zimmer an.

Ungestört sein, durchdachte Zimmer, herrliche Aussicht.

Schauen Sie sich auch unsere Erlebnisse an.

Wo der Alltag losgelassen werden kann, beginnt die Seele zu fliegen.